PR-Agentur vibrio Agenturleben

Lebensbilder

 

Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind schon mehr als zehn Jahre bei vibrio. Das ist ungewöhnlich für eine Agentur – aber nicht überraschend, wenn man das Leben bei vibrio einmal kennengelernt hat. „Good Vibrations“ kennzeichnen unseren Alltag – während der Arbeit und darüber hinaus. Gucken Sie uns doch einfach mal beim Arbeiten und Leben zu.

Michael Höppner nimmt Sie einen Tag lang mit durch das Innenleben der Agentur: vom Fahrradkeller über die Kaffeemaschine bis zum Billardtisch:

 

Einmal im Jahr versammeln sich alle Kollegen für zwei Tage zum Agentur Retreat. Neben Diskussionen um neue Herausforderungen in PR und Social Media gibt es immer auch etwas zu erleben. Im Sommer 2012 erwischten wir einen der wenigen verregneten Tage auf unserer Expedition zum Schliersee. Ein Highlight war die Besichtigung der Slyrs-Brennerei. Dieser vibrio Retreat hatte Social Media Marketing zum Thema.

Im Sommer 2010 ging es auf’s Green:

Kreativität geht durch den Magen. Während eines eintägigen Kochkurses schwangen wir zu Weihnachten 2009 die Kochlöffel:

Seit Oktober 2010 ist vibrio eine Agentur ohne feste Arbeitsplätze. Denn man weiß nie, wo man als vibrio-Kollege am nächsten Tag sitzen wird. Jeden morgen wuchten die Kollegen morgens ihren persönlichen Rollwagen an einen freien Platz, stöpseln dort ihr Notebook ans Netz oder klinken sich ins W-Lan ein. Eine feste Arbeitsplatzzuordnung gibt es nicht. So kann man sich seinen Nachbarn auch danach aussuchen, ob man gerade mit ihm ein gemeinsames Projekt bearbeitet oder nicht. Wenn man es nicht vorzieht das „Co-Working“ an der Agentur-Bar, am Billardtisch oder am Kicker zu betreiben.

Näheres zu unserem Arbeitsplatzkonzept und einen Erfahrungsbericht gibt es im Dampflog  zu lesen.

 

 

Diesen Inhalt teilen / Share
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

vibrio folgen / Follow us
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssyoutubeinstagramflickrFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinrssyoutubeinstagramflickr

Schreibe einen Kommentar